Ablauf eines Coachings

Klarheit schaffen von Anfang an

Ein Coaching kann nur erfolgreich sein, wenn

  • Sie sich diese Unterstützung wünschen und ein Interesse daran haben, gemeinsam mit Ihrem Coach an Ihrem Anliegen zu arbeiten.
  • zwischen Ihnen und Ihrem Coach eine von Vertrauen und Wertschätzung getragene Arbeitsbeziehung besteht. Hierfür bedarf es der gegenseitigen persönlichen Akzeptanz.
  • Es zwischen Ihnen und Ihrem Coach auf der persönlichen Ebene „stimmt“.

Vor Abschluss eines Vertrages klären wir, inwieweit diese Voraussetzungen zwischen Ihnen und mir gegeben sind. Natürlich gilt von Beginn an: Diskretion ist die Basis für Vertrauen und offenen Austausch. Unsere Gesprächsinhalte werde ich daher streng vertraulich behandeln.

Phasen

  • In einem ersten unverbindlichen und kostenfreien Gespräch
    klären wir, inwieweit die genannten Voraussetzungen für ein Coaching mit mir gegeben sind. Darüber hinaus besprechen wir Ihr Anliegen, Ihre Erwartungen an das Coaching sowie den relevanten Kontext. Diese Auftragsklärung ist die Grundlage für eine erfolgreiche gemeinsame Arbeit.
  • In einem Coaching-Vertrag
    legen wir gemeinsam fest, wieviele Coaching-Termine stattfinden sollen und wo wir zusammen arbeiten werden. Wir vereinbaren ein Honorar pro Sitzung und die Erstattung sonstiger anfallender Kosten.
  • Eine Coaching-Sitzung
    dauert üblicherweise 90 Minuten. Natürlich können wir auch eine abweichende Vereinbarung treffen. Zunächst klären wir, worum es in der jeweiligen Sitzung gehen soll und welches Anliegen Sie mitgebracht haben. Dann erarbeiten wir gemeinsam Ziele und Lösungswege. Am Ende der Sitzung reflektieren wir, was erreicht wurde und was Sie sich bis zu unserem nächsten Treffen vornehmen.
  • In der Abschluss-Sitzung
    ziehen wir ein Fazit der gemeinsamen Arbeit.
Sprechen Sie mich an oder lesen Sie weiter